West Cork History Festival
We ship via UPS

Collection Philosophy Rare

Wichtige Collection / Sammlung von bedeutenden Widmungsexemplaren / Autorenexemplaren der Frankfurter Schule aus der Bibliothek des Philosophen Karl-Heinz Haag

[Adorno, Theodor W. / Horkheimer, Max / Benjamin, Walter] Haag, Karl-Heinz / Schweppenhaeuser, Hermann.

Wichtige Collection / Sammlung von sieben bedeutenden Arbeitsexexemplaren / Widmungsexemplaren / Autorenexemplaren der Frankfurter Schule. Die sieben Arbeitsexemplare stammen aus der Bibliothek des Philosophen Karl-Heinz Haag. Die Sammlung enthält ausserdem einen sehr umfangreichen Bestand an Adorno-relevanten Titeln aus anderen Provenienzen (Info anfordern). / Important, stunning collection of seven, signed or/and annotated association-copies and working-copies from the private library of philosopher Karl-Heinz Haag, friend and colleague of Adorno and one of the members of the Frankfurt School of Social Theory and Social Research. Besides the working-copies of Haag, the collection also includes numerous Adorno-relevant titles (ask for information). The main collection of seven working-copies includes (chronologically) / Die Sammlung der sieben Arbeitsexemplare enthält (chronologisch nach Erscheinungsdatum): 1. Walter Benjamin – Schriften – Band I und II mit umfangreichen, handschriftlichen Annotationen und interessanten Kommentaren im Kapitel “Geschichtsphilosophische Thesen” und im Kapitel “Über Sprache überhaupt und über die Sprache des Menschen” (1955) Mit handschriftlichem Besitzvermerk Haag’s in Band I und kleinem Photo von Walter Benjamin auf dem Titelblatt eingeklebt / 2. Theodor W. Adorno – Aspekte der Hegelschen Philosophie. (1957) – Mit handschriftlicher Widmung von Adorno (voll signiert) an Haag. [″Meinem lieben Karl-Heinz Haag in herzlicher Verbundenheit – Theodor W. Adorno – Frankfurt, 14. Mai 1957”] / 3. Karl Heinz Haag – Kritik der neueren Ontologie – [1956] – Haag’s Handexemplar seiner Habilitationsschrift mit seinem Namenszug auf dem Vorsatzblatt und einer nicht verifizierbaren Original-Photographie eingeklebt im Innendeckel. / 4. Theodor W. Adorno – “Drei Studien zu Hegel” (1963) – mit einer sehr persönlichen, handschriftlichen Widmung von Adorno [″Meinem lieben Karl Heinz Haag als ehrliches Zeichen herzlicher Verbundenheit – von seinem Adorno – Frankfurt, 20.September 1963”]. Der Hegel-Titel (″Drei Studien”) von Adorno, beinhaltet ausserdem die gedruckte Widmung von Adorno an Haag: “Karl Heinz Haag gewidmet” und die Ausgabe ist somit Zeichen ultimativer Assoziierung zwischen zwei bedeutenden Philosophen der Frankfurter Schule. Mit Annotationen und Anstreichungen von Haag im Text. / 5. Max Horkheimer – Zur Kritik der instrumentellen Vernunft [Deutsche Ausgabe (1967) von “Eclipse of Reason” [1947]] – Aus den Vorträgen und Aufzeichnungen seit Kriegsende. [Widmungsexemplar, voll signiert von Max Horkheimer an seinen ehemaligen Studenten und Doktoranden: “Karl-Heinz Haag in enger Verbundenheit – Oktober 1967 von Max Horkheimer” – Die bedeutende Ausgabe diente als Handexemplar von Haag und ist mit zahlreichen, sehr interessanten Annotationen und Anstreichungen versehen (beiliegend: Zwei handschriftliche, voll signierte Postkarten von Horkheimer an Haag (aus New York und Verona sowie mehrere Merkzettel von Haag zu Textstellen im Werk und auch eine Rezension des Werks von Kurt Juergen Huch mit Widmung an Haag) / 6. Max Horkheimer – Kritische Theorie – Eine Dokumentation (1968 – Band I und Band II im Schuber) – [Widmungsexemplar, voll signiert von Max Horkheimer: “Für Karl Heinz Haag in tiefer Verbundenheit – Max Horkheimer” – Mit montierter Originalphotographie auf dem Zwischentitel von Band I, auf welcher Horkheimer und Haag vereint in die Camera schauen [Eine weitere Photographie ist auf dem Zwischentitel von Band II montiert und zeigt das Grab von Horkheimer] – Die Ausgabe ist ebenfalls das Handexemplar von Haag mit beiliegendem Merkzettel zu Textstellen sowie Anstreichungen und Anmerkungen (auf Seite 246: “Wie aber ist Dialektik [Dial.] dann noch möglich ?”)] / 7. Hermann Schweppenhäuser – Tractanda – Beiträge zur kritischen Theorie der Kultur und Gesellschaft. (1972) – Mit handschriftlicher Widmung [″Fuer Karl-Heinz Haag in stetem freundschaftlichen Gedenken von seinem Hermann Schweppenhäuser – 18.Mai 1972”] //

Frankfurt u.a., Suhrkamp / Institute of Social Research / Kohlhammer etc., 1955 – 1972. Octavo. Paginierung / Collation: 1. Adorno – Aspekte der Hegelschen Philosophie (Inscribed, signed): 59 Seiten mit zahlreichen Annotationen /59 pages, heavily annotated / 2. Haag – Kritik der neueren Ontologie (Author’s copy): 59 Seiten / 59 pages / 3. Adorno – Drei Studien zu Hegel (Inscribed, signed): 172 Seiten mit zahlreichen Annotationen / 172 pages with annotations / 4. Horkheimer – Zur Kritik der instrumentellen Vernunft (Inscribed, signed): 353 Seiten mit vielen Anmerkungen und Anstreichungen / 353 pages, heavily annotated / 5. Horkheimer – Kritische Theorie (Inscribed, signed): XIV, 376, XI, 358 Seiten mit zahlreichen Anmerkungen und Anstreichungen / XIV, 376, XI, 358 pages, heavily annotated / 6. Schweppenhäuser – Tractanda (Inscribed, signed): 141 Seiten / 141 pages. Original Softcover and Hardcover – Volumes. Sehr guter Erhaltungszustand aller Publikationen mit teilweise eingelegten, handschriftlichen Notizen sowie ein alter Zeitungsartikel in dem der Zersetzungsprozess der Frankfurter Schule kommentiert wird. / All publications in very good condition with minor signs of wear. Amazing provenance and possibly one of the last important collections surfacing from the library of a member of the Frankfurt School. The inter-connection between Adorno – Haag – Horkheimer, reflected in Haag’s annotations, lends itself for study and new publications of criticism.

EUR 7.500,-- 

Show details   Add to cart

Collection of interesting and important publications on and by Walter Benjamin

Benjamin, Walter / Rang, Florens Christian / Rosenzweig, Franz.

Collection of interesting and important publications on and by Walter Benjamin, one of the most influential philosophers and aesthetic influencers of the 20th century. While the collection already contains a number of important publications, literary criticism and even a signed and annotated working-copy of Franz Rosenzweig’s “Stern der Erlösung” by Benjamin’s friend Florens Christian Rang, the collection is a work in progress and we invite offers from collectors and dealers. You can see detailed photography and descriptions in our section “Libraries & Collections”. So far the collection includes: 1. A stunning set of “Die Literarische Welt”, with many first edition articles by Benjamin and his contemporaries. Two Volumes with 94 Issues in total (31 issues in duplicate / 31 Hefte doppelt). Berlin, Ernst Rowohlt, 1925 – 1927. This original set of the early and fragile periodical with an abundance of essays, articles and reviews by Benjamin, are some of the finest examples of Benjamin’s exciting and versatile voice, forward and opinionated reflections on film and literature etc. / 2. Fantastic Collection of eight [pristine] Volumes of Philosophical Writings and Biographical Works by and on Walter Benjamin [I.Walter Benjamin – Selected Writings. Volume I (1913-1926), Volume II (1927-1934), Volume III (1935-1938) and Volume IV (1938-1940) – Translated by Rodney Livingstone and others – Edited by Marcus Bullock and Michael W.Jennings, Howard Eiland and Gary Smith / V. The Correspondence of Walter Benjamin (1910-1940) – Edited and Annotated by Gershom Scholem and Theodor W.Adorno – Translated by Manfred R.Jacobson and Evelyn M. Jacobson / VI. Walter Benjamin – Early Writings (1910 – 1917) – Translated by Howard Eiland and Others / VII. Theodor W. Adorno & Walter Benjamin – The Complete Correspondence (1928 – 1940) / VIII. Walter Benjamin – The Arcades Project – Translated by Howard Eiland and Kevin McLaughlin] / 3.[Benjamin, Walter] Baudelaire, Charles. Tableaux Parisiens. Deutsche Übertragung mit einem Vorwort über “Die Aufgabe des Übersetzers” von Walter Benjamin. / 4. Doderer, Klaus – Walter Benjamin und die Kinderliteratur. Aspekte der Kinderkulter in den zwanziger Jahren / 5. Berger, Willy R. – Walter Benjamin als Übersetzer Baudelaires [Aufsatz in: Teilnahme und Spiegelung. Festschrift für Horst Rüdiger] / Missac, Pierre. Walter Benjamin’s Passages. / 6. [Benjamin, Walter] Leinweber, J. Walter Benjamin – Sammlung J. Leinweber. [Mit einem Vorwort von Iring Fetscher]. Marburg, Antiquariat Dr. Jörg Leinweber, 1996. / 7. Walter Benjamin, Neuester Orbis Pictus oder Die Welt in Bildern für fromme Kinder. Aus der Sammlung von Walter Benjamin. Faksimiledruck im Inselverlag. / 8. [Rang, Florens Christian / Benjamin, Walter] Rosenzweig, Franz. Der Stern der Erlösung [Hand-Exemplar / Arbeitsexemplar des Walter Benjamin-Freundes “Florens Christian Rang”. Voll signiert von Rang auf dem Titelblatt. Besitzvermerk Rang’s in Tinte. Mit interessanten Text-Markierungen Rang’s in Buntstift und Bleistift, sowie zwei Annotationen zu Text-Verweisen im hinteren Einbanddeckel. Bedeutender Fund für die Florens Christian Rang-Forschung da Walter Benjamin beide, Franz Rosenzweig und Florens Christian Rang in einem Atemzug als bedeutende Kämpfer “gegen die Idolatrie des Geistes” nennt. Die Anstreichungen in Rosenzweig’s Werk bestätigen Benjamin’s Auffassung da Sie uns erlauben Rang’s Wandlung vom Nationalisten zum politisch moderat eingestellten Konservativen teilweise nachvollziehen zu koennen. Die Publikation Rosenzweigs fällt ausserdem in die kritische Phase von Rang’s Wandlung. Die “Deutsche Bauhütte”, Rang’s publizistisches Testament seiner Entfernung vom Nationalismus, erscheint nur drei Jahre später./ Association-copy with extremely interesting text-markings and some annotations to rear pastedown by Walter Benjamin’s friend, “Florens Christian Rang”/ Of utmost interest for the evaluation of Rang’s development from nationalist to empathetic centrist. Benjamin famously mentions both, Florens Christian Rang and Franz Rosenzweig as equally important influences for his Generation in “fighting the Idolatry of the Spirit/Mind”. This makes Rang’s personal copy of Rosenzweig’s masterpiece an enormously interesting find; possibly even a key to Rang’s ideological and religious transformation]. Erste Ausgabe. Frankfurt am Main, J.Kauffmann Verlag, 1921. / 9. [Benjamin, Walter] – Walter Benjamin’s Archive – Images – Texts – Signs. Translated by Esther Leslie. Edited by Ursula Marx – Gudrun Schwarz – Michael Schwarz – Erdmut Wizisla. / 10. Walter Benjamin – Angelus Novus. Mit 4 ganzseitigen Holzschnitten von Gisela Oberbeck. Signierte, limitierte Auflage von nur 90 Exemplaren. / 11. Hans Puttnies & Gary Smith – Benjaminiana. /

Berlin and others, 1923 – 1980. Octavo. Original Hardcover / Original Softcover. Very good condition with only minor signs of wear.

EUR 14.500,-- 

Show details   Add to cart

TriQuarterly - Collection of twenty (20) issues of this important and rare magazine.

[Nabokov, Vladimir / Kolakowski, Leszek / Borges Jorge Luis / Chomsky, Noam / Yeats, W.B / Purdy, James / Beuys, Joseph / Christo / Levine, Les etc.

TriQuarterly – Collection of twenty (21) issues of this important and rare magazine. The Collection includes the rare Nabokov – special issue, the rare Kolakowski – special edition and many interesting essays, hidden within the contents of this periodical. Here is a list of all the issues: Volume Number 4 (Double Issue): W.B.Yeats Centenary with articles by Oatrick Kavanagh, Paraic Colum and Thomas Kinsella etc. / New French Writing: E.M.Cioran – A people of Solitaries: on the Jews / Michel Butor – A Monument of Nothing for Guillaume Apollinaire / Roland Barthes – Three Essays / Kenneth Rexroth etc. / Volume Number 5: Isaac Babel – Maria / Richard Brautigan – Two Stories / Yevgeny Yevtushenko – The Foreigner (Translated by Babette Deutsch) etc. Cover-Art by Leonard Baskin / Volume Number 10: Joyce Carol Oates – Sunday Dinner / C.G.Hanzlicek – Five for Charles Starkweather, murderer / Keith Abbott – The bruises, the flowers, the boil, the love etc. / Volume Number 12 [with articles by Stephen Spender & Nikos Stangos – C.P. Cavafy: The Town / Michael Hamburger – David Rokeah: Do not try / Mark Malkas – Arthur Rimbaud: My Boheme / Theodor Roethke – A nest of light (compiled from the notebooks of Theodor Roethke, 1948 – 1949, by David Wagner) / John Berryman – Four dream songs etc. etc.] Volume Number 15: Joyce Carol Oates – How i contemplated the world from the Detroit House of Correction and began my life over again / Ezra Pound – Historically Joyce (and cencorship) – translated by Forrest Read / Shinkichi Takahashi – Three poems / Carlos Fuentes – The Doll Queen / etc. / Volume Number 16: Jorge Luis Borges and Adolfo Bioy Casares: Three Chronicles of Bustos Domecq / Constantine P. Cavafy – King Claudius – Artificial Flowers / John Ashbery – The double dream of spring – Rural Objects / Burton L.Rudman – Photos etc. / Volume Number 17 – Special Issue for Vladimir Nabokov on his seventieth birthday: Nina Berberova – Nabokov in the Thirties / Julian Moynahan – Lolita and related Memories / etc. / Volume Number 18: Joseph Brodsky – Five Poems – Stanzas etc. / John Cage – Diary: how to improve the world etc. / Volume Number 19: Special Issue for Edward Dahlberg – Thomas Merton: Ceremony for Edward Dahlberg / Jack Kerouac – To Edwrad Dahlberg etc. etc. / Cover Art by R.B.Kitaj / Volume Number 20: J.M.G. LeClezio – The Great City of Literature / Maurice Merleau-Ponty – The prose of the World / Edward Said – Abecedarium culturae: structuralism / Charles Newman – On Cioran / William H. Gass – Why windiws are important to me / etc. / Volume Number 21: Anthology of Poetry – David Jones / Ted Hughes / John Montague / etc. / Volume Number 22: Special Issue Leszek Kolakowski Reader / Volume Number 23/24 (Special Double Issue bound in one Volume): “Literature in Revolution” – The Responsibility of Literature – Noam Chomsky: Language and Freedom / Truman Nelson: On creating revolutionary art and going out of print / Carlos Fuentes: The enemy: words / Harry Levin: Shakespeare and “The revolution of the times” / Krystyna Devert: Hermann Hesse – apostle of the apolitical “revolution” / Popular Culture: Hugh Fox – U.S.iconography and the Yipe media termites / Leo Marx: Susan Sontag’s “New Left” pastoral: notes on revolutionary pastoralism in America / etc. / Volume Number 25: Prose for Borges – Including a Borges – Anthology and an Appendix containing an interview with Norah Borges/ Including photos with captions by Borges / Volume Number 26: Charles Newman – The Uses and abuses of death: a little rumble through the remnants of literary culture / Alain Robbe-Grillet – The still abode of David Hamilton / etc. / Volume Number 29: Ongoing American Fiction II / Volume Number 30: A context for ongoing American Fiction / Volume Number 32: With articles on or about Joseph Beuys (with numerous photographs), Christo / Richard Serra and many others (this volume has a special cover with 5 loosely inserted photographs in a little pocket) / Volume Number 33: Ongoing American Ficton III – with work by James Purdy, Paul Bowles, Edward Said and others / Volume Number 35: (bound in two Volumes): 1.Minute Stories / 2. Selected Poetry // Editor: Charles Newman.

20 Volumes. Evanston (Illinois), Tri-Quarterly National Journal of Arts at Northwestern University, 1965-1976. Octavo. More than 3000 pages, often with photographs etc. Original, illustrated Softcover. Some Volumes a little dusty and with some staining, one volume with some creased pages. But overall very good condition with only minor signs of external wear.

EUR 1.250,-- 

Show details   Add to cart

Collection of important and rare publications by and on american philosopher Stanley Cavell

[Stanley Cavell Collection] – Cavell, Stanley [Stanley Louis Goldstein].

Collection of important and rare publications by and on american philosopher Stanley Cavell. The books in this collection originate from the personal library of Stanley Cavell, his friends Victor and Jacqueline, as well as from the library of philosopher Graham Parkes [Please see each title described and photographed in our section “Libraries & Collections” and search for “Stanley Cavell Collection”]. The collection includes: 1. Must We Mean What We Say ? – Modern philosophical essays in morality, religion, drama, music and criticism. First Edition, 1969. Signed and inscribed by Stanley Cavell / 2. Stanley Bates and Ted Cohen – More on what we say. First Edition. Chicago, Middlebury College, 1972 / 3. Cavell, Stanley – Themes out of School. Effects and Causes. San Francisco, North Point Press, 1984. Signed and inscribed by Stanley Cavell / 4. Cavell, Stanley. The World Viewed – Reflections on the Ontology of Film. New York, The Viking Press, 1971. Signed and inscribed by Stanley Cavell in the year 1971, to his friends Victor and Jacqueline / 5. [Cavell, Stanley] Oksenberg Rorty, Amélie. The Many Faces of Philosophy. Reflections from Plato to Arendt. First Edition. Oxford and others, Oxford University Press, 2003. Signed and inscribed by the Editor to Cavell. / 6. [Cavell, Stanley] – Massimo Cacciari – Architecture and Nihilism: On the Philosophy of Modern Architecture – Stanley Cavell’s personal copy with notes and annotations. / 7. [Cavell, Stanley] Desan, Wilfrid – The Tragic Finale – An Essay on the Philosophy of Jean-Paul Sartre – with interesting annotations and textmarkings by Stanley Cavell / 8. Cavell, Stanley. Pursuits of Happiness – the Hollywood Comedy of Remarriage. Massachusetts, Harvard University Press, 1981. From the librray of philosopher Graham Parkes / 9.Cavell, Stanley. The World Viewed- Reflections on the Ontology of Film. Enlarged Edition. Massachusetts, Harvard Universaity Press, 1979. From the library of philosopher Graham Parkes.

New York / Cambridge / and others, Charles Scribner’s Sons / Harper / Yale University Press / Oxford University Press / Viking Press etc., 1969-2003. Large Octavo (17 cm x 23,5 cm). XXIX, 365 pages. Hardcover / Original cloth / Softcover. ALl books in very good or better condition; many signed or inscribed. A rare opportunity to look into the mind of an important philosophical thinker through his annotations and notes, especially in the book on Sartre.

EUR 1.800,-- 

Show details   Add to cart

Vaihinger, Sammlung bedeutender Ausgaben des Philosophen Hans Vaihinger

Vaihinger, Hans / Bode, Wilhelm / Vlach, Milo.

Sammlung bedeutender Ausgaben des Philosophen Hans Vaihinger mit signierten Widmungsexemplaren an den Wiener Philosophen und Vaihinger-Spezialisten Milo Vlach, Kunsthistoriker Wilhelm Bode, signierte Sonderdrucke, ein signierter Brief / (mit zwei Dubletten). Die Sammlung enthält die erste und dritte Auflage seines Hauptwerks sowie einen Neudruck der 9./10. Auflage von 1927: 1. Die Philosophie des Als Ob. System der theoretischen, praktischen und religiösen Fiktionen der Menschheit auf Grund eines idealistischen Positivismus. Mit einem Anhang über Kant und Nietzsche. Erste Ausgabe. XXXV,804 Seiten. Berlin, 1911. Blaues Halbleinen. / 2. Die Philosophie des Als Ob. Dritte, durchgesehene Auflage. XXXIX, 804 Seiten. Leipzig, Felix Meiner, 1918. Dekoratives Halbpergament / 3. Die Philosophie des Als Ob. Neudruck der 9./10. Auflage, 1927 (1986 Scientia). Gelbes Leinen. / 4. Der Atheismusstreit gegn die Philosophie des Als Ob und das Kantische System. Berlin, 1916. Widmung: “Überreicht vom Verfasser” / 5. Der Atheismusstreit gegn die Philosophie des Als Ob und das Kantische System. Berlin, 1916. Signiert: “Primum vivere deinde philosophari – Halle, d. 1.Juli 1921 – Vaihinger” / 6. Pessimismus und Optimismus vom Kantschen Standpunkt aus. Berlin, 1924. Widmung: “Überreicht vom Verfasser” / 7. Wie Kant beinahe geheiratet hätte – Kulturhistorische Novelle von August Stricker. Mit einem Vorwort neu herausgegeben von Hans Vaihinger. Leipzig, 1924. Widmung: “Herrn Dr.Milo Vlach in Wien mit den herzlichsten Grüssen – Halle a/S. im Jan.25 – Vaihinger” / 8. Nietzsche als Philosoph. Feldausgabe. Berlin, 1916 – Widmung: “Herrn Doktorand Miloslav Vlach in Wien mit freundlichem Gruss von H. Vaihinger” / 9. Ist die Philosophie des Als Ob Skeptizismus ? – Widmung: “Freundlichen Gruss, heute, am 100.Geburtstag von Friedrich Albert Lange, dem Vorkämpfer religiöser Selbstbehauptung – Halle, 28.IX.28 – Vaihinger” / 10. Ist die Philosophie des Als Ob Skeptizismus ? – Widmung: “Überreicht vom Verfasser” / 11. Wie die Philosophie des Als Ob entstand. Leipzig, Felix Meiner, 1921. Widmung: “Herrn Dr.Wilhelm Bode in Weimar, dem echten Vertreter der Lebenskunst Goethes, des Vorkämpfers für die ästhetische Illusionstheorie und für den religiösen Symbolismus. Zum 30. März 1922 – Vaihinger” / 12. Nietzsche als Philosoph. Langensalza, 1930. Widmung: “Herrn und Frau Obersekretär Barkhaus mit herzlichen Weihnachtswünschen, überreicht von H. Vaihinger – Halle a/S. im Dezember 1930.” / 13. Zweiseitiger Brief (Schreibmaschine) auf Vaihingers persönlichem Briefpapier, datiert Hale, 16.Dezember 1925. An einen “Herrn Stifts-Repetent Kraus” [Repetent an Vaihingers alter Schule – dem Evangelischen Stift in Tübingen.] Kraus hatte wohl eine philosophische Arbeitsgruppe von sieben Schülern und Vaihinger’s “Philosophie des Als Ob” muss Gegenstand der Arbeitsgruppe gewesen sein und Kraus hat aus diesem Grund mit Vaihinger kontakt aufgenommen. In der ausführlichen Art Vaihingers erwähnt dieser in seiner Antwort an Kraus den Einfluss von Otto Ritschl auf die Entstehung der “Philosophie des Als Ob”, er erwähnt auch Wobbermin in Göttingen und schreibt weiterhin: “als ehemaliger Stiftler betrachte ich es als eine Ehre, wenn im Stifte auch die “Philosophie des Als Ob” dadurch Anerkennung findet, dass man sich dort mit den von mir aufgeworfenen Theorien beschäftigt”.

Leipzig / Berlin / Halle etc., 1911 – 1930. Octavo. c. 2000 Seiten. Hardcover / Softcover. Die Sammlung generell in sehr gutem Zustand mit diesen Ausnahmen: Kleiner Wasserschaden an “Ist die Philosophie des Als Ob Skeptizismus ?” und “Pessimismus und Optimismus”. Eine Ausgabe des “Atheismusstreits” Papier etwas brüchig. / Anstreichungen und Anmerkungen in der Erstausgabe der “Philosophie des Als Ob”. Vorsatzblatt der Halbpergamentausgabe fehlt. Eine seltene Sammlung !!

EUR 3.500,-- 

Show details   Add to cart

Page: 1
: